Vortrag: Benchmarking als Controlling Ansatz im öffentlichen Bereich
Am 7. April wird Dr. Björn Maier einen Vortrag zum Thema „Benchmarking im öffentlichen Bereich“ an der Verwaltungsfachhoc
mehr!
 

Benchmarking

Benchmarking ist die Suche nach den besten Verfahren - und daraus resultierend: dem „Lernen vom Besten“. Es lässt sich definieren als:

  • Kontinuierlicher Prozess zum Vergleich von
  • Produkten, Dienstleistungen oder Prozessen
  • verschiedener Organisationen (Organisationseinheiten)
  • zur Identifikation der Best Practices .

 

Es ist ein Instrument des Controllings und dient der Steuerung.



Geschichte

Beim Benchmarking handelt es sich nicht – wie häufig bei den sich ablösenden Moden des Managements – um „alten Wein in neuen Schläuchen“.     
[mehr....]



Simulation von Märkten

Durch die Simulation von Märkten wird die Stellung der einzelnen Organisationen im Vergleich zu den Spitzenleistungen deutlich. Die Leistungslücke zwischen der Spitze – Benchmark - und der eigenen Organisation ist zu quantifizieren und durch Implementierung der ermittelten Best Practices zu schließen.                        
[mehr....]



Privatwirtschaft und Non-Profit

Als mehrdimensionaler, marktorientierter Ansatz ist Benchmarking das geeignete Instrument zur Steuerung von privatwirtschaftlichen und Non-Profit-Organisationen.

[mehr....]



Vorgehensweise

Der Betriebsvergleich dient der Vorbereitung rationaler Entscheidungen. Für das moderne Benchmarking ist der Betriebsvergleich eine notwendige Vorstufe.          
[mehr....]