Vortrag: Benchmarking als Controlling Ansatz im öffentlichen Bereich
Am 7. April wird Dr. Björn Maier einen Vortrag zum Thema „Benchmarking im öffentlichen Bereich“ an der Verwaltungsfachhoc
mehr!
 

Geschichte:

Beim Benchmarking handelt es sich nicht – wie häufig bei den sich ablösenden Moden des Managements – um „alten Wein in neuen Schläuchen“. Vielmehr gibt es eine Entwicklungslinie: Von den Mitte des 19. Jahrhunderts aufkommenden Betriebsvergleichen, die anfänglich meist von der Wirtschaftspresse vorgenommen wurden, bis hin zum modernen prozessorientierten Benchmarking.

Der Begriff Benchmark – definiert als Referenzpunkt für eine gemessene Bestleistung -  gab der Methodik des Benchmarkings, der Suche nach den Best Practices ihren Namen. Bedeutend für die Entwicklung des modernen Benchmarkings in Industriebetrieben war die Firma „Rank Xerox“ in den 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts. Auslöser des Prozesses war die Erkenntnis, dass es japanischen Unternehmen gelang Produkte zu Preisen auf den Markt zu bringen, die geringer waren als die Herstellkosten bei Xerox. Durch Vergleiche mit den Konkurrenzprodukten wurden innovative Ansätze für die eigene Fertigung gefunden und entsprechend umgesetzt.


[....zurück]